Po-Tasche mit aufgesetztem Webband – Tüddeln für Jungs

Webbänder eignen sich hervorragend um Hosen verschönern – so können auch Nähanfängerinnen einfach und schnell unverwechselbare Unikate zaubern.

In diesem Beitrag zeige ich dir wie du eine kurze Hose mit Webband aufhübschen kannst.

Zuschnitt

Ich habe mich für eine Cargohose mit einer hinteren Tasche am Po und Paspel entschieden. Die Potasche verziere ich mit Webband. Dafür brauchst du:

  • Hosenbein vorne
  • Hosenbein hinten (in doppelter Stofflage)
  • Passe für hinteres Hosenbein (in doppelter Stofflage)
  • hintere Tasche (einmal oder in doppelter Stofflage)
  • etwa 10 Zentimeter Webband pro Tasche
  • alternativer Hosenbund – durchgängig (Stoffbuch)
  • Gummiband (etwa 80 % bis 90 % des Bauchumfanges)

Um die Hose ohne seitliche vordere Eingriffstaschen zu nähen, habe ich die Teile Hosenbein vorne und den unteren Taschenbeutel übereinandergelegt und in einem Stück zugeschnitten.

Stoffwahl

Die Cargohose kann sowohl aus festeren dehnbaren Stoffen wie Sweat oder aber aus nicht dehnbaren Stoffen genäht werden. Ich verwende bei dieser Hose nicht dehnbaren Jeansstoff. Dabei ist es unbedingt notwenidg alle Teile zu versäubern.

Nähen: Tasche mit Webband verzieren

Nimm die hintere Tasche zur Hand und kontrolliere, ob du sie ordentlich zugeschnitten hast und sie symmetrisch ist.

Bügle die obere Kante der Tasche um und nähe sie fest. Nimm nun dein Webband sowie die Tasche und schneide das Webband auf die richtige Länge (etwa einen Zentimeter breiter als die Tasche) zu.

Stecke das Webband an der gewünschten Stelle fest.

Fixiere nun das Webband mit zwei Nähten an der Tasche, eine oben und eine an der unteren Kante. Ich habe mich für den Geradstich entschieden. Versuche dabei möglichst knappkantig zu nähen. Du kannst natürlich auch einen Zickzackstich oder einen Zierstich verwenden.

Vergiss nicht auch das Webband an den kurzen Enden zu versäubern.

Bügle nun die restlichen Kanten der Tasche um…

… und kontrolliere nochmal, ob die Tasche symmetisch ist.

Nähe die Paspel an das hintere Hosenbein, steppe bei Bedarf ab und stecke die Tasche an die vorgesehene Position.

Nähe die Tasche knappkantig fest.

Nähen: Hose fertignähen

Nimm ein vorderes sowie ein hinteres Hosenbein und nähe die geraden Kanten rechts auf rechts zusammen. Verfahre ebenso mit dem zweiten Hosenbein.

Schließe die Beinnaht von beiden Hosenbeinen. Wende anschließend ein Hosenbein…

… und stecke das auf rechts gewendete Bein in das auf links gewendete. Stecke die beiden Beine in der Schrittnaht aufeinander und nähe sie zusammen.

Bald habst du es geschafft! Man kann nun schon gut erkennen, wie die Hose in etwa aussehen wird wenn sie fertig ist.

Jetzt ist das Bündchen an der Reihe.

Und zu guter letzt der Saum…

…und fertig ist die Cargohose mit einer hinteren Potasche!

Ein echter Eyechatcher die aufgepeppte Potsche, findest du nicht auch?

Ich habe genäht nach dem Schnittmuster
Cargohose Gabor von mein Lausbub – Schnittmuster für Jungs.

Den Schnitt findest du hier: https://naehcafe.online/meinLausbub/Cargohose-Gabor

Viel Freude beim Ausprobieren wünscht dir Vera!

Hast du bereits mit Webbändern gearbeitet? Erzähle mir gerne von deinen Erfahrungen und hinterlasse einen Kommentar!

/**/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.